ab Februar 2020 - Kultur-im-Hansehaus

Direkt zum Seiteninhalt

ab Februar 2020

Veranstaltungen > Rückblicke

Rückblick auf Veranstaltungen des Vereins


ab Februar 2020

Menschen auf meinem Weg
Begenungen in aller Welt
mit Georg Klingsiek

Auf seinen Reisen rund um die Welt ist Georg Klingsiek vielen Menschen begegnet. Da Fotos von Menschen zu seinen "Lieblingsmotiven" gehören, hat er sie auch immer wieder fotografiert. Bei vielen Fotos kam es zur Kommunikation. Und das geht, wie er zeigte, auch ohne Worte, denn die Sprachen der Menschen im Andenhochland Südamerikas etwa, im Westen Chinas oder in der Steppe der Mongolei beherrscht er nicht.
Und so erzählt jedes Foto eine ganz eigene Geschichte. Und viele dieser Geschichten sind hoch spannend! Trotzdem gilt natürlich der Grundsatz: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Immer wieder wurde er ermahnt und gewarnt, in abgelegenen Weltgegenden vorsichtig zu sein. Doch gerade dort hat ihn die Gastfreundschaft der Menschen beeindruckt. Das Gefährlichste war es eigentlich, wenn ihm dort Getränke oder Essen angeboten wurden. Denn das darf man nicht ablehnen! Da ist es dann nur wichtig, dass der Bauch mitmacht. Aber es ist immer gut gegangen. Und es sind viele beeindruckende Fotos von den Menschen unserer Welt entstanden. Und eben auch Geschichten sowie einige Filmausschnitte.


Und hier noch einmal
ein kurzer Blick ins Fotoalbum
"Menschen auf meinem Weg – Begegnungen in aller Welt"
zur Erinnerung
<
>

<<<<<<<< • >>>>>>>


Der Zauber der Natur
Fotos von der Schönheit unserer Erde
mit Georg Klingsiek

Oft übersehen wir in der alltäglichen Hektik, was unsere Erde an Schönheit und Wundern zu bieten hat. Georg Klingsiek, hat diese Schönheit und Naturwunder immer wieder in seinen Fotos festgehalten und hat sie in seinem Foto- und Filmvortrag gezeigt. Dieser Vortrag war zugleich eine Weltreise zu bezaubernden Landschaften, Pflanzen und Tieren.
Da ging es in die Wildnis Kanadas und Fotos zeigten den Zauber der Karibik. In den Anden und den Tropischen Regenwäldern Ecuadors gab es viel zu bestaunen, genau wie auf den Galápagos-Inseln, in Afrika und auf der Arabischen Halbinsel. Auch in den Steppen Asiens und in Australien und natürlich in Europa, Deutschland und rund um Minden gab es viel zu entdecken.
Die Fotos und Filmausschnitte zeigten die Faszination der Natur sowie Naturphänomene. Der Wunsch von Georg Klingsiek ist es, dass wir alle mehr auf die Natur schauen, ihre Faszination bewusst wahrnehmen, sie schützen und bewahren helfen.
Denn das ist heute wichtiger denn je!

Die ersten Besucher sind da, erwaten die Fotos aus der Natur und freuen sich auf das reichhaltige und schmackhafte Buffet in der Pause, das wieder von einigen Damen des Vereins zur Pflege der Kultur an der Weser vorbereitet wurde.

Und hier noch einmal
ein kurzer Blick ins Fotoalbum
"Der Zauber der Natur"
zur Erinnerung
<
>

Bedanken möchten wir uns ganz herzlich für die Spenden in Höhe von 65 Euro zugunsten der Aktion "Hilfe für Down Under"!

Weitere Informationen zu der Aktion unter www.facebook.de/maxundgrete oder www.instagram.de/maxundgrete

<<<<<<<< • >>>>>>>


Zurück zum Seiteninhalt